Deutsch
English
Italiano
Français
русский
中文
Hänchen - Simply good
Home (DE)> Unsere Produkte> Sonderzylinder> Anwenderberichte> Dämpfungszylinder für Kunststoff-Maschinen
zurück zur Übersicht

Hydraulikzylinder mit maßgeschneiderter Dämpfung in Kunststoff-Maschinen bis 500 bar

Anwenderbericht - Hydraulik Standardzylinder zur Dämpfung hydromechanischer Schläge

Vorformlinge für PET-Flaschen werden mit den Kunststoff Spritzguss-Anlagen von Husky ebenso hergestellt wie komplette Hardtops für die Chrysler Cabrios. “Wir wollen einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg unserer Kunden leisten”, zitiert Pierre Viaud-Murat, leitender Marketing Analyst am Standort Luxemburg, die Unternehmensphilosophie des kanadischen Unternehmens. “Diese Einstellung erwarten wir auch von unseren Zulieferern, damit die Ziele Qualität und Leistungsfähigkeit zu einem marktgemäßen Preis erreicht werden.” Unter diesen Vorgaben werden in Luxemburg die großen Maschinen mit einem Schließkraft zwischen 650 und 8000 t hergestellt. Mit ihnen realisiert das Unternehmen Projekte bis hin zum Engineering einer kompletten Kunststoff-Fabrik. Das gesamte Unternehmen erreichte mit weltweit 2900 Mitarbeitern im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von 710 Mio. US $, allein in Luxemburg waren es 250 Mio. US $ und 700 Mitarbeiter.

Eine Aufgabe für Hydraulik-Zylinder

Unter den genannten technischen Vorgaben werden bei Husky Hydraulik-Zylinder von Hänchen eingesetzt. Denn ein entscheidendes Kriterium für die Leistungsfähigkeit von Spritzguss-Maschinen ist die Taktzeit, zu der jeder einzelne Vorgang sein Zeitfenster beiträgt: Nach dem Schließen der Spritzguss-Form wird das bewegliche Teil der Form mit dem Schließ-Zylinder verriegelt. Dazu muss die Klemmsäule über einen Bajonett-Verschluss hydromechanisch verriegelt werden. Normalerweise steht dafür ein Zeitfenster von 0,2 bis 0,5 s zur Verfügung. Diese Verriegelung erfolgt über einen Hänchen Hydraulik-Zylinder, der den Verschlussring eines Bajonett-Verschlusses mit einer Masse von bis zu 2.000 kg bewegt. Beim eigentlichen Verschluss werden diese 2 t innerhalb von 0,3 s um 22,5° beschleunigt, bewegt und abgebremst.

Zylinder nach der Hänchen Norm

Die eigens konzipierten Sonder-Zylinder wurden anhand der Parameter Masse, Trägheitsmoment und Zeit ausgelegt und müssen zudem mit einer Wiederholgenauigkeit kleiner 0,5 mm über Jahre hinweg präzise positionieren. Durch den Einsatz eines Zylinders der Hänchen Baureihe 300 konnte eine äußerst kompakte Lösung realisiert werden. Denn Hänchen bietet neben den Norm-Zylindern eine große Palette von Hydraulik-Zylindern eigener Baureihen, die durch den Verzicht auf Normvorgaben kompakter, kleiner, leichter sind und außerdem zu einem günstigeren Preis-Leistungsverhältnis angeboten werden: Ein Norm-Zylinder, der vergleichbare technische Werte aufweist, wiegt mehr und ist länger gebaut und weniger kompakt, als ein vergleichbarer Zylinder der hauseigenen Baureihen des Hydraulik-Spezialisten. Hänchen spezifische Qualitätsmerkmale wie gehonte Zylinder-Rohre und Kolbenstangen in allen Baureihen, optimale Gleitpaarungen von Stangen und Kolbenführungen und höchste Produktions-Qualität sind Kennzeichen aller Produkte aus Ostfildern. So wird durch ein ausgefeiltes Engineering der Hydraulik-Zylinder eine schnelle und leistungsfähige Maschine verwirklicht.

Eine maßgeschneiderte Dämpfung

Beim Abbremsen treten in der Dämpfung Drücke bis 500 bar auf, während die Hydraulik mit 180 bar arbeitet. Deshalb war es nötig ein spezielles Dämpfungsprofil zu entwickeln, das diese hydromechanischen Schläge abfängt. “Wir setzen hier eine maßgeschneiderte Stufendämpfung ein”, so Hänchen Verkaufsleiter Stefan Hummel. “Eine derartige Dämpfung muss exakt auf den Druckverlauf der jeweiligen Maschinen ausgelegt sein, da sonst durch die Druckspitzen die Lebensdauer des Hydraulik-Zylinders und der damit verbundenen hydraulischen Bauteile drastisch reduziert werden”. Deshalb werden bei den Maschinen die Werte Druck und Geschwindigkeit vor Ort gemessen. Auf der Basis dieser Messungen wird das Stufenprofil festgelegt.

Einsatz mit hohen Anforderungen

Zugleich stellt dieser Einsatzbereich entsprechend hohe Anforderungen an die Peripherie des Hydraulik-Zylinders: Insbesondere die Dichtungen müssen auf das Anforderungsprofil abgestimmt sein, wobei die Fluid-Temperatur von 50° – 55° C neben dem Druck eine intensive Belastung mit sich bringt. “Unter den schwierigen Umfeld-Bedingungen haben wir exzellente Erfahrungen mit Hänchen gemacht”, fasst der leitende Maschinen-Entwickler bei Husky, Pierre Glaesener, zusammen. “Voraussetzung dafür war eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, da für die Auslegung der Zylinder detaillierte Kenntnisse der Maschine notwendig sind. Hier ist im Lauf der letzten 15 Jahre eine äußerst enge Zusammenarbeit gewachsen.” So wurde Hänchen zum Standardlieferanten für die Verriegelung des Bajonett-Verschlusses. “Hänchen ist so für uns ein wichtiger Baustein, um mit einem preiswerten Qualitätsprodukt auf dem Markt erfolgreich zu sein”, betont Viaud-Murat.

Jörg Beyer

zurück zur Übersicht